Designer Kaj Franck

Kaj Franck

geboren 1911 in Wyborg (Russland)
gestorben 1989 in Helsinki (Finnland)

Tätigkeitsbereiche

Produktdesign, Industriedesign

Kurzbiografie

Schlichte Formen, keinerlei Dekoration und klare Farben war das Design-Credo des finnischen Designers Kaj Franck. Seine Geschirr- und Glasserien stehen heute beispiellos für das reduzierte skandinavische Design und zählen zu den Designklassikern Skandinaviens.

Alles begann mit seinem Kunstgewerbestudium, welches er im Jahr 1932 abschloss. Einige Jahre nach seinem Studium wirkte Franck als Illustrator sowie Innenarchitekt und Textilgestalter. Im Jahr 1950 übernahm er die künstlerische Leitung der Glasfabrik Nuutajärvi. Zu jener Zeit begann er sich intensiv mit den Materialien Glas und Porzellan zu beschäftigen.

Für Firmen wie Aarbia – dort arbeitete Kaj Franck eine Zeit lang als Chefdesigner – und Iittala entwarf er Geschirrserien. Beim Design dieser orientierte er sich an den Idealen des deutschen Bauhauses. Die Objekte sollten praktisch sein und vor allem multifunktional. Er wehrte sich dagegen, dass in einer Geschirrserie jeder Gegenstand nur eine Verwendung hatte.

Neben dem multifunktionalen Aspekt war ihm auch das reduzierte Design wichtig. So wiesen keine seiner Entwürfe je Ornamente oder Dekorationen auf. Für all seine Ansprüche an Design steht die Serie Teema, die einst Kilta hieß. Diese besteht aus 23 Teilen, die alle frei kombinierbar und multifunktional einsetzbar sind.
Kaj Franck verstarb 1989 in Helsinki.

Auszeichnungen (Auswahl)

1955 Lunning-Preis
1957 Compasso d’Oro
1992 Retrospektive auf Kaj Franck im MoMA New York

Bekannteste Werke (Auswahl)

1946 Gebrauchsgeschirr für die finnische Familienwohlfahrtsvereinigung
1946 1950 Pressglaswaren für Iittala
1952 Teema (ehemals Kilta) für Iittala
1953 Purnukka für Iittala
1958 Kartio für Iittala

Ausbildung/Studium

1932 Abschluss in Möbeldesign an der Zentralen Schule für Industriedesign, Helsinki (Finnland)
1933 1934 Katalogillustrator für Riihimäki-Glaswerke
1934 1939 Arbeit als Innenarchitekt, Dekorateur und Textilgestalter
1939 1945 Militärdienst
ab 1945 Zusammenarbeit mit der Firma Aarbia – unter anderem als Chefdesigner
1950 - 1976 künstlerische Leitung der Glasfabrik Nuutajärvi
1960 1968 Leitung der Designhochschule Helsinki
1973 Kunstprofessur der Hochschule für Kunst und Design Helsinki

Hersteller/Bezugsquellen

Arabia, Iittala

Schlagworte: