Industriedesigner Jacob Jensen

Jacob Jensen

geboren am 29. April 1926 in Kopenhagen,
verstorben am 15. Mai 2015 in Virksund, Dänemark.
Jacob Jensen lebte und arbeitete in Hejlskov.

Tätigkeitsbereiche

Industriedesign, Möbeldesign, Schmuckdesign

Kurzbiografie

Nachdem Jacob Jensen im Jahre 1946 seine Polstererlehre abgeschlossen hatte, arbeitete er für einige Zeit im Möbelbetrieb, den sein Vater ein Jahr später gegründet hatte. Dort designte er seine ersten Möbelstücke. Nach Abschluss seines Studiums an der dänischen School of Arts and Craft wurde er Mitarbeiter des Designstudios „Bernadotte& Bjørn“ und avancierte dort innerhalb von drei Jahren zum Studiochef. 1958 eröffnete Jacob Jensen sein eigenes Studio „Jacob Jensen Design“ in Strangade, Copenhagen.

Neben seiner Tätigkeit als Designer vertrat Jensen seit 1960 als Partner die europäischen Interessen des chicagoer Designstudios Latham, Tyler & Jensen, für das er in den fünfziger Jahren während eines Amerikaaufenthaltes gearbeitet hatte. Ein weiterer wichtiger Partner Jensens wurde die HiFi-Firma Bang & Olufsen, bei der er über zweieinhalb Jahrzehnte als Chefdesigner arbeitete.

Ab 1978 begann Jacob Jensen, seinen Sohn Timothy in den Betrieb einzuarbeiten, der 1966 nach Hejlskov verlagert worden war. Timothy Jensen übernahm den Betrieb seines Vaters 1990, gründete die Jacob Jensen Holding sowie die Marke JACOB JENSEN, die aus dem Produktdesign gar nicht mehr wegzudenken ist.

Jacob Jensen arbeitet noch heute als Designer und ist seinem Sohn in Unternehmensfragen behilflich. Viele seiner Werke sind international ausgezeichnet und in die Sammlungen großer Museen wie beispielsweise dem Museum of Modern Art in New York aufgenommen worden.

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1967-2011 IF Award, 33 Mal
  • 1969-1996 ID Industrial Design Award, 11 Mal
  • 1974-1976 Italy Top Form Award, 3 Mal
  • 1975 English Living Award
  • 1976 Japan Grand Prize
  • 1985-2010 Japans Good Design Award, 6 Mal
  • 1985 2nd International Design Award
  • 1988 Design Plus Award
  • 1993-2011 Red Dot Award, 11 Mal
  • 2002 Good Design Award der USA
  • 2007 The Danish Design Prize

Bekannteste Werke / Bauten (Auswahl)

  • Jacob Jensen Chronograph 600
  • 1995 Jacob Jensen Telefon T-3
  • 1999 Jacob Jensen Funk-Wetterstation
  • Toaster One Slot
  • Jacob Jensen Wasserkocher

Ausbildung/Studium

1946 Abschluss der Ausbildung zum Polsterer

1947 Weiterbildung im Möbelbau durch seinen Vater

1948-1952 School of Arts and Craft in der Abteilung Möbelbau. Bestand dort als einziger den Kurs Industrial Design von Jorn Utzon.

Hersteller/Bezugsquellen

Bang&Olufsen, Böwe, Citroën, Gaggenau, General Electric, GN Netcom, Nordisk Film, Rose Systemtechnik, Steinway Lyngdorf, Toshiba, Velux, Volvo Car Corporation

Link

www.jacobjensendesign.com