Architektengruppe Diller Scofidio + Renfro

High Line

Diller Scofidio + Renfro

Interdisziplinäres Designstudio mit Sitz in New York, 1979 von Elizabeth Diller und Ricardo Scofidio gegründet.

Tätigkeitsbereiche

Architektur, Möbeldesign, Kunst

Kurzbiografie

Das Times Magazine zählte sie 2009 zu den 100 einflussreichsten Personen und sie gelten schon lange als Intellektuelle der internationale Architekturszene. Denn das Designstudio Diller Scofidio + Renfro hat in Sachen Architektur neue Maßstäbe gesetzt.
Elizabeth Diller und Ricardo Scofidio lernten sich an der Cooper Union School kennen. Die gebürtige Polin war damals Kunststudentin, Scofidio, in New York geboren, war ihr Professor. Schließlich wurden sie ein Paar und gründeten 1979 ihr gemeinsames Designstudio Diller&Scofidio.
Charles Renfro kam 1997 dazu und wurde 2004 offizieller Partner.
Geimeinsam testet das Trio immer wieder die Grenzen des Raumes aus und lässt sich dabei nicht von konventionellen Vorstellungen oder Formen einschränken. Die besten Beispiele hierfür sind das Blur Building, dessen Raum aus einer vom Grundgerüst erzeugten Wolke bestand oder The High Line, ein 2 km langer, öffentlicher Park, der auf einer stillgelegten Hochbahntrasse angelegt wurde.   

High Line 2

High Line

Ein sich windender Pfad schlängelt sich an alter und neuer Architektur in Westlichem Chelsea in New York vorbei.

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1999-2004 Genius Award der MacArthur Stiftung für das Bestreben, Architektur und Kultur zeitgemäß zu verbinden
  • 2008 Aufnahme als Mitglieder des Royal Institute of British Architects und der American Academy of Arts and Sciences
  • 2009 Das Times Magazine zählt Diller Scofidio + Renfro zu den 100 einflussreichsten Personen
  • 2010 Progressive Architecture Award für das Museum of Image & Sound an der Copa Cabana in Rio de Janeiro
  • 2010 Architecture Honor Award von der Society for College and University Planning für die Jiulliard School
  • Unter anderem wurden DS+R noch der AIA President`s Award, die AIA Medal of Honor, und der National Design Award für Architektur vom Smithsonian Cooper-Hewitt National Design Museum verliehen.

Bekannteste Werke / Bauten (Auswahl)

  • 1999 MASTER/SLAVE, Installation, Cartier Foundation,Paris, Frankreich
  • 2000 Slither Housing, Soziales Wohnen, Gifu, Japan
  • 2002 BLUR BUILDING, Ausstellungspavillion für die Schweizer Expo, Yverdon- les-Bains, Schweiz
  • 2006 Institute Of Contemporary Art, Museum, Boston, USA
  • 2009 Light Sock Kronleuchter für Swarovski
  • 2009 THE HIGH LINE, Öffentlicher Park, New York, USA
  • 2009 Alice Tully Hall, Lincoln Center for the Performing Arts, New York, USA
  • 2009 Renovierung und Erweiterung der Jiulliard School, New York, USA

Ausbildung/Werdegang

  • 1960 Ricardo Scofidio beendet sein Architekturstudium an der Columbia University mit dem Bachelor of Architecture.
  • Seit 1965 ist er Architekturprofessor an der Cooper Union School of Architecture.
  • 1979 Elizabeth Diller schließt ihr Studium an der Cooper Union School of Architecture mit dem Bachelor of Architecture ab.
  • Seit 1990 ist sie Architekturprofessorin an der Princeton University.
  • Charles Renfro studierte an der Rice University und machte seinen Masterabschluss an der  Columbia University.
  • Seit 2000 ist er Dozent an der Columbia University und seit 2006 Gastdozent an der Rice University.

Link

www.dsrny.com

Schlagworte: