Finnischer Designer Tapio Wirkkala

Tapio Wirkkala

geboren am 2. Juni 1915 in Hanko, Finnland

verstorben am 19. Mai 1985 in Helsinki, Finnland

Tätigkeitsbereiche

Produktdesign

Kurzbiografie

Er war über Finnland hinaus ein bedeutender und stilprägender Designer von Porzellan und Haushaltsgegenständen. Er entwarf u.a. die finnischen Banknoten im Jahre 1946.

Nach dem Studium an der Werkskunstschule Helsinki (1933-36) gewann er in sämtlichen nationalen und internationalen Designwettbewerben, an denen er teilnahm, oft mehrere Preise, darunter bei den Triennalen 1951 und 1954. Wirkkala arbeitete ab 1946 für die Glashütte Karhula-Iittala, zu deren Weltruhm er maßgeblich beitrug. 1951 - 54 war er Leiter der Werkkunstschule Helsinki. 1955 - 56 arbeitete er für Rosenthal. 1971 wurde er Ehrendoktor des Royal College of Arts, London. Sein wohl prägnantester Entwurf ist die Vasen-Serie "Kanttarelli" für Iittala im Jahre 1947.

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1951 Lunning Award
  • 1951 Grand Prix, Mailänder Triennale
  • 1954 Grand Prix, Mailänder Triennale
  • 1955 Pro-Finlandia-Medaille 
  • 1958 Society of Industrial Arts, Medaille des Jahres
  • 1960 Goldmedaille in Mailand
  • 1963 Silbermedaille in Mailand
  • 1963 Golden Obelisk,  Domus Magazin
  • 1963 Premio Internazionale Vicenza
  • 1964 Honorary Royal Designer of Industry, London
  • 1968 Ehrenpreis der Finnish Cultural Foundation
  • 1968 Medaglia d'Oro (für Rotunda)
  • 1971 Ehrendoktorwürde des Londoner Royal College of Art
  • 1972 Mitglied der Academy of Finland
  • 1980 Prinz Eugen-Medaille, Stockholm

Bekannteste Werke (Auswahl)

  • 1953 Tapio (Trinkglasserie für Iittala)
  • 1955-1981 finnische Banknoten-Serie
  • 1956 Leaf Dishes (Geschirr)
  • 1960 Paadarin jää (Ice of Paadar, Trinkglasserie)
  • 1962 Variation (Porzellanservice für Rosenthal)
  • 1967 Ultima Thule Skulptur (für die Expo '67 in Montreal).
  • 1967 Rotunda (Porzellan für Rosenthal)
  • 1968 Ultima Thule (Karaffe + Gläser für Iittala)
  • 1970-2000 Design der Finlandia Wodka Flasche
  • 1973 Polygon (Porzellanservice für Rosenthal)
  • 1974 Aphrodite (Vase)
  • 1979 Century (Porzellanservice für Rosenthal)

Ausbildung/Studium

  • 1920 zog die Familie von Hanko nach Helsinki.
  • 1933 - 1936 studierte er an der Zentralen Schule für Industriedesign (Taideteollinen keskuskoulu) in Helsinki.
    Dannach diente er als Soldat im Zweiten Weltkrieg.
  • Nach dem Krieg 1945 heiratete er die Künstlerin Rut Bryk. Ihr Sohn Sami wurde 1948 und ihre Tochter Maaria Piritta 1954 geboren.
  • 1951-1954 ist er künstlerischer Leiter an der Zentralen Schule für Industriedesign in Helsinki.
  • Ab 1952 arbeitete er für die finnische Glasfabrik iittala, die durch die Entwürfe Wirkkalas und vor allem Alvar Aaltos international bekannt geworden ist.
  • 1955/56 ist er in New York Mitarbeiter von Raymond Loewy. Loewy stellte ihn Philip Rosenthal vor, der ihn später einlud für Rosenthal zu arbeiten.
  • Ab 1956 arbeitete er als künstlerischer Leiter für das Studio von A. Ahlström.
  • Ab 1957 arbeitete er für Rosenthal.
  • 1966 gründete er in Helsinki sein eigenes Designbüro Design Tapio Wirkkala.
  • Er starb am 19. Mai 1985 in Helsinki.

Hersteller/Bezugsquellen

Iittala, Rosenthal, Venini

Link

www.wirkkala.fi