Die Gewinner von "Private Plots - Die besten Gärten 2012"

Garten von Tobias Mann

„Es reicht nicht, dass ein Garten schön ist“, konstatiert die Jury des diesjährigen Wettbewerbs „Private Plots“, der einzigen Kür für Hausgärten auf internationaler Ebene. Genauso wichtig ist die Verantwortung für Gemeinschaft und Natur.

Den 1. Preis erhält deshalb der Landschaftsarchitekt Tobias Mann. Er schuf einen städtischen Allmende-Garten mit einem Labyrinth aus wolkig geschnittenen Ligusterhecken, was etliche Sitzecken erzeugt und ein aus oberen Stockwerken schön anzusehendes Bild.

Garten von Ewa Wagnerová

Garten von Ewa Wagnerová

Den 2. Preis gewann die Tschechin Ewa Wagnerová für ihren feinen, kleinen Garten aus Wasserbecken, Terrasse und gewählter Bepflanzung. Die Jury lobt: „Eine klare räumliche Ordnung und die Verbindung von Extraordinärem mit Normalem.“