Gemüse, Kräuter und Blumen im perfekten Stadtgarten Küchengarten auf Rezept

Gemüse-Allerlei mit Blumendekor haben sich zwei Amerikaner nicht weit von New York zum grünen Konzept gemacht. Ideengeber war der bekannte Gartenkünstler und Buchautor Dean Riddle.

Der geschorene Rasen umgibt den Blumen- und Gemüsegarten an der Kreuzung von Route 214 und State Street im Staat New York wie ein stiller, grüner See eine üppig bewachsene Insel. Der Kontrast zwischen dem exakten Rechteck einerseits und seiner extravaganten Bepflanzung mit übermannshohen Sonnenblumen, noch höheren Bohnenstangen, Lilien, Zinnien und Basilikum andererseits verrät auf Anhieb viel über den Charakter seines Besitzers: In Roger Griffith, einem Skulpturenkonservator am Museum of Modern Art, verbinden sich Ordnungsliebe und Präzision mit einer Neigung zu Überschwang und Abenteuerlust.

Die heute so plüschige Grünfläche erinnerte 2002, als Griffith sie zum ersten Mal sah, eher an einen abgewetzten Teppich, auf dem in drei runden Beeten ein paar traurige Zierpflanzen vegetierten. Trotzdem war er auf Anhieb verzaubert.

Ein enger Freund, Dean Riddle, hatte ihm das Grundstück gezeigt. Seit 25 Jahren beackerte der bekannte Designer und Buchautor nur wenige Meilen weiter westlich einen eigenen Garten (A&W 4/02), den Griffith bei vielen Besuchen bewunderte. Die Gegend mit Blick auf die runden Catskills erinnerten ihn an die Blue Ridge Mountains seiner Kindheit in Virginia. Der Bungalow an der Straßenkreuzung des 318-Seelen-Dorfs ging ihm nicht mehr aus dem Kopf. Und 2004 stand er plötzlich zum Verkauf.

Schlagworte:
Autor:
Claudia Steinberg
Fotograf:
Noah Kalina