Smart Home mit KNX-System Ein Wochenendhaus zum Wohlfühlen

Südöstlich von Heidelberg, im Ort Bammental, befindet sich das Haus der Familie Schweigert. Es ist komplett aus Beton gebaut und integriert sich wie ein schwarzer Stein in die bewaldete Landschaft. 

Smartes Wochenendhaus

Die Rückseite des Domizils ist verglast. Bauherr und Eigentümer Thomas Schweigert öffnet die großformatigen Glasschiebewände zum Garten und lässt die laue Abendbrise herein. „Ankommen, wohlfühlen und zur Ruhe kommen. Das waren unsere Ziele“, erzählt Ehefrau Claudia Schweigert. Im Haus verbaute die Familie für eine smarte Gebäudesteuerung das KNX-System von Busch-Jaeger, um ein Höchstmaß an Komfort zu genießen.

Smartes Wochenendhaus

Von der Straßenseite aus besticht das Betonhaus durch seine monolithische Kubatur.

Die gesamte Gebäudehülle wurde einschalig betoniert und aus einem Guss bis hoch zu Traufe und Ortgang gefertigt, um ein einheitliches Fassadenbild zu erlangen. Auf der Gartenseite gibt es, außer den Fensterflächen, keine störenden Elemente wie Regenrinne, Fensterbänke oder Fallrohre. „Nichts sollte von der monolithischen Gebäudehülle ablenken“, erklärt Bauherr und Eigentümer Thomas Schweigert. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der bauwerk bauunternehmung GmbH.

Im Baugebiet, in dem Schweigert das Grundstück entdeckte, waren ausschließlich Wochenendhäuser erlaubt. Mit einer maximalen Grundfläche von 65 Quadratmetern.

Smartes Wochenendhaus

Im Baugebiet waren Häuser auf eine Grund äche von 65 Quadratmeter beschränkt. Durch die Integration der Doppelgarage ins Gebäude konnte das Hausvolumen aufgestockt werden.

Gemeinsam mit Architekt Thomas Fabrinsky gelang dem Bauherren ein geschickter Schachzug: Die im Bebauungsplan erlaubte Doppelgarage schlugen sie einfach dem Hausvolumen zu. Das Auto fahren die Bewohner nun durch ein großes, farbneutrales Tor im langgestreckten, homogenen Baukörper und parken es in der Eingangspassage – zwischen dem übereck verglasten Wohnbereich links und der Treppe zur rechten Seite, die nach oben in einen Fitnessraum führt.

Komfortable Haussteuerung mit KNX-System von Busch-Jaeger

Smartes Wochenendhaus

Ein Schlafzimmer der Schweigerts öffnet sich Richtung Eingangspassage und Fitnessraum.

Der Wohnbereich der Schweigerts ist offen gehalten. Ein großer Küchenblock mit Blick auf den Pool, nahtlos angrenzend eine vertiefte, gemütliche Sitzecke mit Kamin und Fernseher. Eine scharf geschnittene Treppe führt nach oben zu zwei Schlafzimmern und einem Bad. Die Einrichtungsfarbe im gesamten Haus: weiß. Ein attraktiver und moderner Kontrast zur dunklen Hülle des Monolithen. Design und Ästhetik führte das Ehepaar Schweigert bis ins kleinste Detail aus. Die im Haus verbauten Schalter und Steckdosen der extravaganten Serie carat® at von Busch-Jaeger ließen sie mit einer weiß matten Speziallackierung versehen. Der wandbündige Einbau der Serie harmoniert perfekt mit der schnörkellosen Inneneinrichtung und passt ausgezeichnet zum Busch-ComfortPanel®, über das die Bewohner die gesamte Haussteuerung bedienen können.

Mit der leistungsfähigen KNX-Steuerung von Busch-Jaeger reagiert das Haus auf die Wünsche seiner Bewohner. Der Busch-Installationsbus® KNX lässt sich passend zu jedem Gebäude und jeder Aufgabenstellung realisieren und vereint die komplette Haussteuerung mit nützlichen Info- und Entertainmentfunktionen. Das Wohnzimmer ist pünktlich angenehm warm, im Schlafzimmer bleibt es schön kühl, das Licht passt zur Situation. Dank der Bedienung über das Busch-ComfortPanel® wird die individuelle Steuerung des Wohnumfelds zum echten Erlebnis. Die Nutzung des Panels erfolgt intuitiv durch die bekannte Wischbewegung, mit der auch mobile Endgeräte bedient werden.

Bedienung per App auch von unterwegs

Smartes Wochenendhaus

Der Bauherr und seine Frau entschieden sich beim Thema Haussteuerung für das KNX-System von Busch-Jaeger – einfach zu bedienen, über das Busch-ComfortPanel® oder auch per Smartphone oder Tablet.

Noch mehr Annehmlichkeiten genießt Familie Schweigert mit dem Fernzugriff auf die Haussteuerung. Mit Busch-ControlTouch® KNX von Busch-Jaeger können alle KNX-Komponenten unabhängig von fest installierten Bedienelementen und Panels gesteuert werden. Die Steuerung erfolgt ausschließlich über eine App für Smartphone oder Tablet. „So können wir bereits vor unserer Ankunft im Wochenendhaus beispielsweise die Heizung auf eine gewünschte Temperatur einstellen“, ist der Bauherr und Eigentümer begeistert. So kann das Wochenendvergnügen beginnen.

An sommerlichen Tagen lädt die großzügig vorgelagerte Terrasse mit Südausrichtung zum Verweilen. Sie umrahmt den Pool und erweitert die Wohnfläche nahtlos ins Freie. Die raumhohen Fensterelemente, die sich fast komplett zur Seite schieben lassen, vermitteln das Gefühl, außen und innen zu einem Wohnraum zu verbinden. Wenn die Bewohner am Küchentresen stehen, wirkt dieser wie eine Kommandobrücke, von der man die schwellenlos anschließende Badelandschaft überblicken kann. Der Pool wird von dem Gartenhügel geschützt. Und beim Terrassenblick auf das Haus fügt dieses sich wie ein schwarzer Brocken perfekt in die Topografie ein. Ein Wochenendvergnügen der feinsten Sorte.

Schlagworte: