A&W-Designer des Jahres 2012 Leben und Werk

Es gibt praktisch nichts, was es nicht von ihr gibt: Vom Sofa bis zum Wasserhahn, vom Hocker bis zur Leuchte, vom Bad bis zum Bett hat sie in ihrer unverwechselbaren femininen Handschrift ein wohnliches Gesamtwerk geschaffen. Wir haben die Spanierin in ihrer Wahlheimat Mailand besucht und ihre Entwürfe in ungewohnter Umgebung inszeniert. Patricia Urquiola ist A&W-Designer des Jahres 2012.

Patricia Urquiola 2

Patricia Urquiola

Patricia Urquiola wurde 1961 im nordspanischen Oviedo/Asturien geboren. Schon 1979 ging sie nach Madrid, um Architektur zu studieren. Maßgeblich beeinflusst von ihren Dozenten, dem portugiesischen Architekten Alvaro Siza und dem italienischen Designer und ersten A&W-Designer des Jahres Achille Castiglioni, folgte sie Letzterem 1983 nach Mailand und studierte Industriedesign. 1989 begann sie als Assistentin Castiglionis. Von 1991 bis 1996 arbeitete sie im Designstudio von De Padova. 1996 übernahm sie die Leitung des Designstudios Piero Lissoni. 2001 gründete sie ihr eigenes Atelier in Mailand. Sie arbeitet heute für Unternehmen wie Moroso, B&B Italia, Kartell, Molteni, Flos, Axor/Hansgrohe, Gandia Blasco u. v. a.

Der Preis

Architektur & Wohnen ernennt seit 1997 den A&W-Designer des Jahres und ehrt ihn jeweils mit einer großen Ausstellung, die der Preisträger nach eigenen Ideen gestaltet. Die Ausstellung findet parallel zur Kölner Möbelmesse IMM statt. Die Ausstellung von Patricia Urquiola kann besichtigt werden im Alten Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln, vom 16.–22. Januar 2012, 11–20 Uhr. Zur Auszeichnung gehört, dass der Preisträger ein Designtalent für den Audi-Mentorpreis by A&W nominiert. Dieses Jahr erhält den Nachwuchspreis der Londoner Benjamin Hubert.

 

Autor:
Jan van Rossem
Fotograf:
Kai-Uwe Gundlach