Automarke BMW

Die deutschen Erfolgsmarken und ihre Gestalter.

Chefdesigner der BMW-Group: Adrian van Hooydonk

Chefdesigner der BMW-Group: Adrian van Hooydonk.

BMW

Die Geschichte von BMW beginnt mit der Produktion von Motoren für die Luftfahrt ab 1916 in den Bayerischen Flugzeug-Werken. Chefkonstrukteur Max Friz, der bereits den BMW-Höhenmotor schuf, entwickelt 1923 das erste BMW Motorrad, die R32 und zugleich ein neues Geschäftsfeld, da nach dem Ersten Weltkrieg zunächst keine Flugzeuge mehr gebaut werden dürfen. Die Autoproduktion beginnt im Oktober 1928 mit dem Zukauf der Fahrzeugfabrik Eisenach. Dort wird der 3/15 PS Dixi gefertigt, ein Lizenzbau des englischen Austin Seven. Mit der neuen Sparte ist BMW trotz der Weltwirtschaftskrise von 1929 erfolgreich.

Beim Wiederaufbau der Autoproduktion nach dem Krieg spielt Peter Szymanowski, Leiter des Karosseriebaus, eine maßgebliche Rolle. Auf seine Entwürfe geht der wegen rückwärtsgewandter Formen „Barockengel“ genannte BMW 501/502 zurück. Von 1955 bis 1970 übernimmt sein Schüler Wilhelm Hofmeister die Aufgabe des Chefdesigners. Weil BMW ein Mittelklasse-Modell fehlt, gerät das Unternehmen 1959 in die Krise. Mit der „Neuen Klasse“, dem 1961 vorgestellten BMW 1500 gelingt ein gestalterischer Neubeginn, ihn begleitet von 1970 bis 1974 Paul Bracq als Chefdesigner. Von 1976 bis 1990 verantwortet Claus Luthe die Gestaltung der BMWModelle, seine Entwürfe für die Baureihen BMW 3er, 5er und 7er verbinden Sachlichkeit und Glanz, zugleich entsteht eine Familienähnlichkeit.

Die Neuorientierung der Marke beginnt im Design 1992 unter Chris Bangle, der die Formensprache der BMW-Modelle dynamisiert. Neben typischen Details wie der „Niere“ am Frontgrill, verfeinern die Designer die Scheinwerfer zu Augen mit aggressiv-lässiger Grundaussage. Zugleich wird die Produktpalette ausgeweitet, für die ab Ende der 1990er-Jahre der Niederländer Adrian van Hooydonk verantwortlich zeichnet. Seit 2009 leitet er das gesamte BMW Group Design. Dazu gehören neben Automobilund Motorraddesign von BMW die Marken Mini und Rolls Royce.

Weitere Infos unter www.bmw.de