Automarke Mercedes-Benz

Die deutschen Erfolgsmarken und ihre Gestalter.

Gorden Wagener

Gorden Wagener, Leiter Design für Autos, Vans und Daimler-Trucks.

Mercedes-Benz

Parallel entwickeln Ende des 19. Jahrhunderts der Badener Karl Benz und der Schwabe Gottlieb Daimler mit seinem Mitarbeiter Wilhelm Maybach benzinbetriebene Motoren. Mit dem Dreirad von Benz (1885) und der Motorkutsche von Daimler (1886) entstehen die ersten Automobile. Als Karls Ehefrau Bertha Benz 1888 die Erfindung auf einer Fernfahrt ausprobiert, verlässt das Auto den Status der technischen Tüftelei. Daimler ist am Verkauf seiner Motoren interessiert.

Um die Jahrhundertwende gehört zu seinen wichtigsten Kunden Emil Jellinek, ein in Frankreich lebender Auto-Enthusiast und Geschäftsmann. Neben konstruktiven Anforderungen knüpft er an die Bestellung von 36 Fahrzeugen die Bedingung, dass sie den Namen seiner Tochter Mercedes tragen müssen. 1926 entsteht durch Fusion der Firmen Daimler – und ihrer Marke Mercedes – mit Benz die Daimler-Benz AG mit dem Markennamen Mercedes-Benz. Als Chef der Entwicklungsabteilung gestaltet Ferdinand Porsche bis 1929 besonders leistungsfähige Kompressor-Modelle wie den legendären SSK. Mercedes wird zur begehrten Marke, zum Repräsentationsauto. Spektakuläre Autorennen, bei denen sich die Mercedes-Silberpfeile behaupten, tragen zum Erfolg bei.

Nach dem Krieg gelingt es Mercedes rasch, an seine glamouröse Geschichte anzuknüpfen. Die Abteilung Design wird ab 1975 von dem gebürtigen Italiener Bruno Sacco geleitet. Seit 1958 im Unternehmen, prägt er das Erscheinungsbild der Mercedes-Benz Personenwagen bis 1999 und übergibt dann an Peter Pfeifer, der als Designchef eine neue Formensprache entwickelt und auch der Luxusmarke Maybach und dem City-Coupé Smart for two Gestalt gibt. Unter Gorden Wagener (seit 2008 Chefdesigner) werden neue Modelle stark emotionalisiert und deren Formensprache dynamisiert. Ablesbar ist dies an aktuellen Serienmodellen wie der neuen sportlichen A-Klasse und der Studie F800, die 2010 vorgestellt wird.

Weitere Infos unter www.mercedes-benz.de