Interieurfotografie Buch "François Halard"

Buch "François Halard"

Honiggelbes Licht wärmt die Glaswand in Chareaus Pariser „Maison de Verre“. Als François Halard dort fotografierte, feierte er seinen 30. Geburtstag. Das war vor 23 Jahren. Schon damals gehörte der Franzose zu den weltbesten Interieurfotografen. Wenn überhaupt, gelingt ihm der Zutritt zu den großen Scheuen wie Cy Twombly, Robert Rauschenberg oder der Duchess of Devonshire. Er war in der Villa Medici, im berühmten „Frey House II“ (Abb.), in Coco Chanels Heim und lässt uns auch in sein eigenes schauen.

François Halard. Vorwort Pierre Bergé, Mayer Rus, Rizzoli, 386 Seiten, engl., 42,95 €. froelichundkaufmann.de

Schlagworte:
Fotograf:
Kumicak + Namslau