Stillleben in der zeitgenössischen Kunst Buch "Michael Petry: Nature Morte"

Buch "Michael Petry: Nature Morte"

Hundertblütige Sträuße, Zinnteller mit Brot und Butter, Wildbret und Zitrusfrüchte: Motive für Stillleben vergangener Zeiten – Objekte des Wohllebens und der schönen Form. Hier und da verwies eine Motte auf die Vergänglichkeit. Heute ist die sogenannte Nature morte mit Sprengkraft geladen. Der amerikanische Künstler Michael Petry hat in den Archiven der zeitgenössischen Kunst gesucht und zeigt, was er fand – Banales, Dekoratives, Absurdes wie Daniel Firmans künstlichen Elefanten, der auf dem Rüssel balanciert (Abb.). Vanitas, alles Schall und Rauch.

Michael Petry: Nature Morte. Stillleben in der zeitgenössischen Kunst. Hirmer, 288 Seiten, 49,90 €. froelichundkaufmann.de

Schlagworte:
Fotograf:
Kumicak + Namslau