Auszeichnung Preisverleihung des German Design Awards 2015

Der „German Design Award 2015“, der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung, ging am 13. Februar in die vierte Runde: Aus über 2.250 Einreichungen aus aller Welt wurden 20 „Gold“-Preisträger im Rahmen der Frankfurter Konsumgütermesse „Ambiente“ gekürt, die die international besetzte Jury bereits im Oktober auswählte. Zudem erhielt der Möbelunternehmer Nils Holger Moormann für sein Lebenswerk den „Personality“-Preis. Der Gewinner des diesjährigen „Newcomer Award“ wurde erst während der Feierlichkeiten preisgegeben: Der deutsche Jung-Designer Florian Born nahm den mit 15.000 Euro prämierten Preis entgegen.
German Design Award 2015: Preisträger

PERSONALITY 2015
Für seine hohe gestalterische Kompetenz und seinen unternehmerischen Mut wurde Nils Holger Moormann mit dem Ehrenpreis „German Design Award – Personality 2015“ ausgezeichnet. Er steht damit in einer Reihe mit Preisträgern wie Hartmut Esslinger und Gerd Bulthaup.

Laudator Prof. Florian Hufnagl, Nils Holger Moormann und Andrej Kupetz

Laudator Prof. Florian Hufnagl, Nils Holger Moormann und Andrej Kupetz (Rat für Formgebung)

NEWCOMER 2015

Jung-Designer Florian Born

Jung-Designer Florian Born

Der Interaction Designer Florian Born ist Gewinner des Nachwuchspreises 2015. Mit ihm standen die Textildesignerin Katharina Jebsen, die Industriedesigner Philip Kottlorz und Christoph Ptok, der Kommunikationsdesigner Stefan Zimmermann sowie der Regisseur, Designer und Animator Max Mörtl im Finale um den Preis. Sie konnten sich gegen mehr als 140 weitere Nominierte durchsetzen.

Florian Born arbeitet vorwiegend im Grenzbereich zwischen New Media Art und Mediengestaltung, er verbindet die virtuelle mit der physischen Welt. So auch sein Projekt „Kinectür“, ein interaktiver Katalog, der permanent in der Hochschule für Künste Bremen ausgestellt ist: Der Betrachter kann mit Wischgesten und ohne die Oberfläche zu berühren durch verschiedene studentische Projekte navigieren.

Eine Übersicht aller „Gold“-Gewinner erhalten Sie unter german-design-council.de.

Außerdem zeichnete die Fachjury Spitzenleistungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign aus. Eine kleine Auswahl der A&W-Redaktion finden Sie hier.

Alle Preisträger aus der Kategorie Kommunikationsdesign, die Werke der sechs Newcomer-Finalisten sowie der Ehrenpreis „Personality“ sind ab dem 14. Februar bis zum 1. März 2015 im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main (Schaumainkai 17) zu sehen.

 

Schlagworte: