Boxspringbetten Treca meets Meissen

Rendez-Vous zweier Traditionsmanufakturen: Treca Interiors Paris präsentiert ein Boxspringbett, das mit Stoffen aus der Home Collection von Meissen bezogen ist – unser A&W-Favorit.
Treca meets Meissen

Wer hätte das gedacht? Dass ausgerechnet ein Drache zum diskreten Wächter über guten Schlaf und schöne Träume werden kann? Gleich mehrfach ziert er das Kopfteil eines Boxspring-Betts, das die französische Traditionsmanufaktur Manufaktur Treca Interiors Paris in Zusammenarbeit mit Meissen herausbringt. Die berühmte Porzellan-Manufaktur hat seit einigen Jahren u.a. auch eine Home Collection mit Textilien, Sitzmöbeln und Teppichen. Sie liefert den Bezugsstoff „Solid Dragon“ – mit dem bekannten Meissner Motiv des Ming-Drachen – für ein Boxspring-Polsterbett der Platinum-Kollektion von Treca. „Carat“ heißt das Bett, ein Entwurf der Wiesbadener Designerin Annette Lang. Sie ersann für das Kopfteil ein Muster aus Rauten, die durch Keder und Satinknöpfe betont werden – und nun von Drachen wimmeln. Die Platinum-Betten, bestehend aus Untermatratze, Obermatratze mit Taschenfederkern und einem Topper, werden mit eigens produzierten Stahlfedern und überwiegend natürlichen Polstermaterialien in Handarbeit gefertigt. Sie bieten „Couture“ zum Schlafen, das passt zu "Meissen Couture" zum Wohnen.

Die Edition Platinum Carat 2014 ist bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich. Infos unter treca-interiors-paris.com

Schlagworte: