Interview Von Kollektion zu Kollektion

Die Möbelfirma Minotti ist ein Synonym für Wohnkultur made in Italy. Wir sprachen mit den Firmenchefs Renato und Roberto Minotti über Traditionen und Innovationen und über die Kunst, ein unmodischer Trendsetter zu sein.

Kollektion 2012 von Minotti

Case-Study-Look 2012 Zur neuen, von Rodolfo Dordoni gestalteten Kollektion gehören von links: Stuhl und Sessel „York“, Tisch „Evans“, Regalsystem „Morrison“, Sofa „Sherman“, Beistelltische „Sullivan“, Sessel und Hocker „Gilliam“, Sitzkissen „Davis“ und der Teppich „Matt Dibbets“.

A&W: Minotti hat sich den Ruf verschafft, klassisch und trendy zugleich zu sein. Wie haben Sie diesen Spagat geschafft? Renato Minotti: Da gibt es keine Geheimnisse. Es ist eine Evolution. Mit der Zeit, von Kollektion zu Kollektion, hat sich ein weltweit erkennbarer Style entwickelt, den Trendsetter schätzen.

A&W: Ist das der Verdienst Ihres langjährigen Design-Chefs Rodolfo Dordoni? Roberto Minotti: Wir haben mit Rodolfo von Anfang an gezielt an wiedererkennbaren Produkten gearbeitet, an einer Brand Identity. Das ist gut gelungen.

A&W: Wie entstehen neue Produkte? Renato Minotti: Die Qualität von Design hängt von Details ab. Wir recherchieren jede Kleinigkeit, Verbindungen, Nähte, Muster, Farben, Texturen. Schritt für Schritt, nimmt so eine Sammlung an Informationen Gestalt an.

A&W: 2012 setzen Sie Ihre Möbel erstmals mit viel Farbe in Szene, statt mit bewährten Grau-, Blau- und Brauntönen. Renato Minotti: Wir wollten einmal einen weiblicheren Auftritt haben.

A&W: Auch die Mode setzt 2012 auf starke Farben. Zufall? Roberto Minotti: Unsere Möbel kauft man nicht spontan, wir sind nicht kurzlebig. Wir orientieren uns also nicht an Mode, wir ignorieren sie aber auch nicht, gerade wenn es um Textilien geht.

A&W: Wie wohnen Sie selbst? Roberto Minotti: Mein Zuhause ist kein Showroom. Ich habe vier Kinder, die alles anfassen und benutzen dürfen. Natürlich sind Minotti-Stücke dabei, aber auch andere, robuste, funktionale. Renato Minotti: Ich wohne klassisch, unsere Produkte fügen sich da perfekt ein.

A&W: Polstermöbel sind Ihr Kerngeschäft. Das Design in einem Satz? Roberto Minotti: Wir fertigen Design-Ikonen der Zukunft.

Seite 2 : Von Kollektion zu Kollektion
Autor:
Cecilia Fabiani