Ausstellung „HANGING GARDEN“ – EIN MÄRCHENWALD IN PARIS

Goldfarbene Blätter schweben in der Luft. Weiße Blüten und filigrane, verschnörkelte Äste mischen sich dazwischen. „Hanging Garden“ heißt die Installation von Kris Ruhs. Der New Yorker Künstler und Designer gestaltete ein Märchenwald aus 45.000 Teilchen aus Messing und Porzellan – handgefertigt, mal spiralförmig, mal zackig oder rund. Die gleichnamige Ausstellung ist noch bis zum 27. Dezember 2015 in der Galerie des Modedesigners Azzedine Alaïa in Paris zu besichtigen.

„HANGING GARDEN“
18, rue de la Verrerie
75004 Paris
Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 19 Uhr

Mehr Informationen erhalten Sie unter alaia.fr

Schlagworte: