Auszeichnung Pritzker Prize für Chilenen Alejandro Aravena

Der chilenische Architekt Alejandro Aravana wurde mit dem Pritzker-Preis 2016 geehrt. Der mit 100.000 US-Dollar dotierte Preis ist die höchste Auszeichnung für Architekten; sie kann nur einmal im Leben gewonnen werden.

Tom Pritzker, der Vorsitzende der Hyatt-Stiftung, die den Preis sponsert, begründete die Entscheidung wie folgt: „Seine Arbeit gibt den Unterprivilegierten ökonomische Chancen, lindert die Auswirkungen von Naturkatastrophen, reduziert den Energieverbrauch und stellt öffentlichen Raum zur Verfügung. Die Jury hat einen Architekten gewählt, der unsere Auffassung verstärkt, was wahrhaft großartiges Design ist. Alejandro Aravena stellt sich mit seinem Werk den entscheidenden Herausforderungen des 21. Jahrhunderts.“

Der 48- Jährige, in Santiago lebende Alejandro Aravana, ist der vierte Lateinamerikaner, der die berühmte Auszeichnung erhält und der erste Gewinner aus Chile. Zu Aravenas herausragendsten Werken gehören unter anderem seine Arbeiten für die Universidad Católica de Chile (1999- 2014) in Santiago sowie die Schlafsäle der St. Edward's University (2008) in Austin, Texas.

Die Preisverleihung wird am 4. April in New York stattfinden.

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.pritzkerprize.com

Schlagworte: