Grüne Tour Garten des Gut Kränzel

Opulente Blütenpracht, zarte Präziosen und mystisch anmutende Labyrinthe – Gartenliebhaber kommen hier garantiert auf ihre Kosten.

Labyrinthgarten des Kränzel

Der „Labyrinthgarten des Kränzel“ in der Nähe von Meran.

Nach der Begegnung mit derart extravaganten Exoten, sehnt man sich vielleicht nach ein wenig Ruhe für das Auge: Der Garten des Gut Kränzel in Tscherms bei Meran liegt zu Füßen des Vigiljochs und ist eine Mischung aus Skulpturengarten, Labyrinth und Irrgarten. Herzstück ist der auf etwa 3300 Quadratmetern angelegte Irrgarten, entworfen vom Innsbrucker Gernot Candolini. Die Wegführung bilden Spaliere mit 10 ver schiedenen Rebsorten, die von Sommer bis Spätherbst Besuchern den Spazierweg durch die grünen Gänge versüßen.
urigen Torbögen

Markante Zeichen sind die urigen Torbögen aus Steinen in Eisengittern (Gaubionen).

Hat man den Irrgarten hinter sich gebracht und „die Reise zu sich selbst“, wie Initiator Franz Graf Pfeil den erwünschten Effekt beschreibt, betritt man die Bühne eines Theaters, dessen begrünte Zuschauer - ränge sich terrassenförmig an den Hang schmiegen. Hier wird man belohnt mit einem atemberaubenden Blick über die Anlage, den mittelalterlichen Ansitz der gräflichen Familie und das Meraner Becken bis zum Jaufenpass.

Skulptur von Josef Kostner

Am Ende eines der grünen Gänge werden die Besucher von einer Skulptur von Josef Kostner empfangen.

Am anderen Ende der Anlage spiegeln sich von hohen Winden getriebene Wölkchen in dem mit Seerosen bevölkerten Teich. Lagerströmien mit opulenten Blüten und glatten, harten Stämmen auf einer der drei Terrassen ziehen Besucher fast magisch an. Bänke an beschaulichen Plätzen bieten Ruhepunkte. Und neben der gestalteten Natur lassen sich an vielen Stellen im Garten immer wieder Skulpturen von verschiedenen Künstlern entdecken, die sich mal harmonisch ihrer Umgebung anpassen, aber manchmal auch durch Material und Form in Kontrast zu ihr treten, wie etwa der riesige Kokon aus Holz und Stahl des Bozner Künstlers Gianpietro Carlesso.

Lagaströmien

Den Sommer über leuchten die Lagaströmien.

ADRESSEN

Garten im Schatten des Paradeis: St. Gertraudplatz 5, 39040 Margreid, Tel. +39 04 71/80 95 80, www.aloislageder.eu
 

Garten des Parkhotel Laurin: Parkhotel Laurin, Laurinstraße 4, 39100 Bozen, Tel. +39 04 71/31 10 00, www.laurin.it

Labyrinthgarten Kränzel: Gampenstraße 1, 39010 Tscherms, Tel. +39 04 73/56 45 49, www.labyrinth.bz

Autor:
Manuela van Rossem
Fotograf:
Annette Fischer, Bärbel Miebach