BABETTE WIEZOREK

Schon als Kind war die studierte Produktdesignerin und Kunsthistorikerin Babette Wiezorek vom Werkstoff Keramik fasziniert. Warum aber der 3D-Drucker nur für Protoypen, und nie für die Serie zum Einsatz kamen, hat sie nie verstanden. Aus Liebe zum Porzellan und mit hoher Technikaffinität experimentierte Wiezorek mit ersten Keramikkreationen. Sie lernte, selbst Codes zu schreiben, um die fraktalen und äußerst komplexen Oberflächenstrukturen zu erstellen, die von Hand so kaum zu realisieren wären. Ihre Entwürfe für das Projekt „Additive Addicted“ an der Grenze zwischen Organischem und Digitalem zeichnen sich durch die Illusion aus, die das feste Material mal fließend, mal weich und wehend, wie ein Stück Stoff erscheinen lassen.

Babette Wiezorek – Vita:

Babette Wiezorek – Auszeichnungen:

Weitere Informationen: additiveaddicted.de