Möbeldesign und Architektur Ausbildung, Auszeichnungen und Hersteller

Ausbildung/Werdegang

  • bis 1959 studiert er am Politecnico di Milano Architektur
  • bis 1970 war er Partner in dem Architekturbüro Nizzoli Associati Practi
  • 1970-1976 Chefredakteur der Architekturzeitschrift "Casabella"
  • 1977-1981 Chefredakteur von "Modo"
  • 1979-1985 war er Herausgeber des Magazins "Domus"
  • 1973 war er Gründungsmitglied der Gruppe "Global Tools"
  • 1978 gehört er zu den Gründungsmitgliedern des Studio Alchimia, wo er mit Ettore Sottsass und Michele De Lucchi zusammen arbeitete
  • 1982 war er Mitbegründer der Domus Academy
  • 1989 gründete er zusammen mit seinem Bruder Francesco das Studio Mendini
  • er war Professor für Design an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien

Auszeichnungen

  • 1979 Compasso d'oro
  • 1982 Compasso d'oro
  • Ehrenmitglied der Bezabel Akademie für Kunst und Design in Jerusalem
  • Chevalier des Arts et des Lettres in Frankreich
  • Ehrenmitglied der Architektenvereinigung in New York
  • Ehrendoktorwürde des Polytechnikum in Mailand

Bekannteste Werke (Auswahl)

 

 

Re-design

  • 1978 Wassily (Sessel von Marcel Breuers)
  • 1978 Kandissi (Sofa)
  • 1978 Poltrona di Proust
  • 1978 Thonet (Stuhl)
  • 1978 Superleggera (Gio Pontis Stuhl)
  • 1978 Universale (Stuhl von Joe Colombo)

Design

  • 1981 Mobile infinito (Serie für Cassina)
  • 1983 Cas della Felicità (mit Achille Castiglioni und Aldo Rossi für Alessi)
  • 1984 7400 Agrilo (Tisch für Zanotta)
  • 1985-88 Calamobio (für Zanotta)
  • 1986 Sirfo (Tisch für Zanotta)
  • 1987 Stelline (Stuhl für Elam) 
  • 1988 Bisanzio (Sofa für Zanotta)
  • 1992 Swatch GZ121 (Uhr)
  • 1992 Milky Way (Glas für Ritzenhoff)
  • 1994 Anna G. (Küchengeräte für Alessi)
  • 2009 Archetto (Schrank für Cappellini)

Architektur

(Atelier Mendini, zusammen mit Francesco Mendini)

  • 1988 Paradise Tower, Hiroshima, Japan
  • 1989-94 Museum in Groningen/Niederlande (als Gemeinschaftsarbeit von Alessandro Mendini mit Philippe Starck, Frank Stella und Michele de Lucchi)
  • 1993  Alessi-Büro in Omegna, Italien.
  • 1997 Renovierung der Fassade des Casino Arosa in Arosa, Italien
  • 1998 Umgestaltung des Stadtviertels Maghetti in Lugano, Italien
  • 1999 Renovierung des historischen »Parco della Villa Communale« in Neapel, Italien
  • 2000 U-Bahn-Haltestellen in Neapel, Italien
  • 2004 Olympischer Swimmingpool in Triest, Italien
  • 2004 Galleria Mendini in der Tumringerstraße in Lörrach
  • 2005 Byblos Art Hotel in Verona, Italien
  • 2005 Trend Group Büro in Vicenza, Italien
  • 2007 Medienzentrum der Verlagsgesellschaft Madsack im Steintorviertel von Hannover

Hersteller/Bezugsquellen

Alessi, Philips, Cartier, Swatch, Hermès, Swarovski, Cappellini, Olivari, Zanotta

Link

www.ateliermendini.it

 

 

Seite 2 : Ausbildung, Auszeichnungen und Hersteller