Das italienische Multitalent Ausbildung, Auszeichnungen und Hersteller

Ausbildung/Studium

  • Carlo Mollino studierte Maschinenbau und Kunstgeschichte an der Universität in Turin, wechselte später zur Architektur, Abschluss 1931
  • 1952 Beginn der Lehrtätigkeit an der Fakultät für Architektur in Turin
  • 1962 wurde Mollino Leiter der Fakultät, trotz dem Faktum, dass er zu vielen seiner Vorlesungen gar nicht erschien

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 1933 Erster Preis im Wettbewerb für seinen Entwurf für den Bau der Zentrale der Federazione Agricoltori in Cuneo

Bekannteste Werke / Bauten (Auswahl)

  • 1935-1939 Das Hauptgebäude der Società Ippica Torino (wurde 1960 zerstört)
  • 1937 Sein privates Fotostudio Casa Miller in Turin
  • 1946 Tisch Reale
  • 1947 Wintersportzentrum Casa del Sole in Cervinia, Italien
  • 1948 Skilift-Station Slittovia di Lago Nero in Val d'Aosta, Italien
  • 1949 Kaffeetisch Arabesco
  • 1949 Schreibtisch Cavour
  • 1951 Die Innenausstattung des Auditoriums der RAI in Turin
  • 1954 Polstersessel Gilda

Hersteller

Apelli & Varesio, Zanotta

 

 

Seite 2 : Ausbildung, Auszeichnungen und Hersteller
Schlagworte: