GMP ARCHITEKTEN VON GERKAN, MARG UND PARTNER

Prof. Dr. h. c. mult. Dipl.-Ing. Architekt BDA Meinhard von Gerkan, geboren 3. Januar 1935 in Riga (Lettland)

Prof. Dr.-Ing. h. c. Architekt BDA Volkwin Marg, geboren 15. Oktober 1936 in Königsberg (Ostpreußen)

Tätigkeitsbereiche

Architektur

Kurzbiografie

1965 gründeten die beiden Architekten Meinhard von Gerkan und Volkwin Marg das Architekturbüro Gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner. Mittlerweile gibt es neben den Hauptstellen in Hamburg und Berlin weitere Büros in Aachen, Frankfurt am Main, Peking, Shanghai, Shenzhen, Hanoi, Neu-Delhi, Moskau und Rio de Janeiro.  Die Projekte von Gmp sind extrem vielfältig: Sie reichen von Familienhäusern, Hotels, Museen und Theatern über Konzerthallen, Bürogebäuden und Krankenhäusern bis hin zu  Stadien, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie Flughäfen, Verkehrs- und Gewerbebauten. 

Ausbildung/Studium

Meinhard von Gerkan

  • 1955 Abitur Abendschule vor dem Holstentor
  • angefangenes Studium Jura und Physik in Hamburg
  • Architektur-Studium in Berlin
  • 1964 Abschluss mit Architektur-Studium mit Diplom an der Technischen Hochschule Braunschweig
  • 1974 - 2002 Professur an der TU Braunschweig am Institut für Baugestaltung 

Volkwin Marg

  • 1958 - 1964 Architekturstudium an der TU Braunschweig 
  • 1972 Berufung an die Freie Akademie der Künste in Hamburg 
  • 1974 Berufung an die Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung

Bekannteste Werke (Auswahl)

  • 1975 Flughafen Berlin-Tegel
  • 1991-1995 Neue Messe Leipzig
  • 2000-2004 Umbau des Olympiastadion Berlin mit dem Einbau der christlichen Kapelle im Erdgeschoss
  • 2006 Entwurf der Commerzbank Arena in Frankfurt am Main und des Rheinenergie-Stadions in Köln
  • Messe und Kongresszentren in Nanning und Shenzhen (China)
  • Shanghai-Pudong und das Zhongguancun in Peking (China)
  • Oper in Chongqin (China)
  • Chinesiches Nationalmuseum in Peking (China)
  • 2010 Stadionbauten in Kapstadt, Provinz Western Cape und Port Elizabeth (Südafrika)
  • 2010 Moses-Mabhida-Stadion in Durban, Provinz KwaZulu-Natal
  • 2012 Stadion Narodowy in Warschau (Polen)
  • 2014 Stadionneu- und umbauten in Brasilia, Belo Horizonte und Manaus (Brasilien)
  • 2017 Kunsthalle Mannheim
  • 2018 Universitätsklinikum Erlangen
Designer Architekt

Auszeichnungen (Auswahl)

  • iF communication design award 2010: Moses Mabhida Stadion, Durban, Südafrika
  • red dot award 2010 – communication design
  • IOC/IAKS Award 2007 für Sportanlagen: Bronze-Medaille, und
  • IPC/IAKS Sonderpreis 2007: Commerzbank Arena Frankfurt
  • IABSE Outstanding Structure Award 2007: Dach der Commerzbank Arena Frankfurt
  • iF Gold Award 2007: Kapelle im Olympiastadion Berlin
  • red dot award 2007: Kapelle im Olympiastadion Berlin
  • Renault Traffic Design Award 2006: Berlin Hauptbahnhof
  • Deutscher Architekturpreis 2000, Anerkennung
Designer Architekt