TOKUJIN YOSHIOKA

geboren 1967 in Saga, Japan

Tätigkeitsbereiche

Architektur, Design

Hersteller/Bezugsquellen

Desalto, Kartell, Driade,Heaven off line, Moroso, Glas Italia

Kurzbiografie

Tokujin Yoshioka wurde 1967 in Saga, Japan, geboren. Nach Mitarbeit bei Shiro Kuramata 1987 und Issey Miyake 1988 eröffnete er 2000 sein eigenes Studio Tokujin Yoshioka Design. Gerade seine langjährige, über 20 Jahre andauernde Kooperation mit Issey Miyake hat ihn bekannt gemacht. Gemeinsam haben sie spektakuläre Projekte realisiert, wie verschiedene Shop-Designs und die Installation A-Poc. Durch seinen Sessel „Honey-Pop“ wurde er 2001 einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, ebenso durch die Chaiselongue „Tokyo- Pop“ für Driade 2002, die Installation „Stardust“ 2005 für den Swarovski Crystal Palace und experimentelle Designobjekte wie den „Pane Chair“, 2006, außerdem durch Möbel und Installationen für Moroso und zuletzt 2010 durch die „Invisible“- Kollektion für Kartell. Seine Objekte befinden sich in den Sammlungen des Museum of Modern Art, New York, des Centre Pompidou, Paris, des Victoria & Albert Museum, London, und des Vitra Design Museums in Weil am Rhein.

Designer Architekt

Auszeichnungen (Auswahl)

  • I.D. Annual Design Review (2000 und 2001)
  • A&W Award The Coming Designer for the Future (2001)
  • Kuwasawa Award (2001)
  • Mainichi Design Award (2002)
  • Talents du Luxe (2005)
  • Cultural Affairs Section of Government of Japan, Encourage Prize (2006)
  • Bulgari Brilliant Dreams Award (2007)
  • Good Design Award: Golden Award (2007)
  • Design Miami: Designer of the Year 2007
  • Wallpaper Design Awards: Best furniture designer 2008
  • Design for Asia Award: Grand Awards (2008)
  • Elle Deco International Design Awards: Designer of the Year 2009
  • Tokyo Design & Art Environmental Awards: Artist of the Year 2010
  • A&W Architektur & Wohnen: Designer of the Year 2011
  • Maison & Objet: Creator of the Year 2012
Designer Architekt