Promotion Bester Schutz für das Zuhause

Mit der neuen Einbruch- und Alarmmeldeanlage Busch-secure@home wird das Haus geschützt. Das Wireless-System ist optimal für Modernisierungen geeignet. Es kann sowohl eigenständig eingesetzt als auch in das Smart-Home-System integriert werden.

Busch-Jaeger

Um aus einer älteren Immobilie ein modernes, intelligentes Haus zu machen, ist eine fortschrittliche und effiziente Gebäudesteuerung notwendig. Die Gebäudesystemtechnik denkt mit und weiter. Sie passt sich den Bedürfnissen der Bewohner an. Klima, Licht, Jalousie verständigen sich untereinander über ein System. Sicherheit ist eines der zentralen Elemente im Smart Home. Zwei von drei Personen denken bei ihrer Gebäudeautomatisierung zunächst an Sicherheit und Einbruchschutz. Das funkbasierte System Busch-secure@home sichert Wohngebäude sowie Grundstücke und ergänzt optimal das umfangreiche Sortiment zur Gebäudeautomation von Busch-Jaeger. Es kann ganz einfach in das Smart-Home-System Busch-free@home® integriert werden. Dadurch lassen sich Funktionen wie Heizung, Jalousie und Licht, Fenster, Präsenz- und Rauchmelder zentral über ein System steuern. So können im Alarmfall beispielsweise die Lichter eingeschaltet und die Jalousien hochgefahren werden. Auch von unterwegs hat der Bewohner das Zuhause immer im Blick: Das System lässt sich ganz einfach per Fernzugriff über das Internetportal myBUSCH-JAEGER mit dem Smartphone oder Tablet oder via GSM Interface (Sprache+SMS) bedienen.

Das Herzstück von Busch-secure@home bildet die Systemzentrale. Das Gerät ist mit einem Display und einer Tastatur für die schnelle Scharf-/Unscharfschaltung des Systems ausgestattet. Das Produkt überzeugt mit einem hochmodernen Design mit integrierter kapazitiver Tastatur. Diese Basis-Inbetriebnahme läuft direkt über die Systemzentrale. Eine Komfort-Inbetriebnahme ist ebenso über den System Access Point von Busch-free@home® möglich. Die Alarmanlage kann auch über das Busch-free@homePanel aktiviert und deaktiviert werden.

Das Sicherheitssystem bietet eine effektive Infraroterkennung in Innen- und Außenräumen sowie eine Tür- und Fensterüberwachung. Fensterkontakte aus Busch-secure@home können in Busch-free@home® genutzt werden und über den Menüpunkt „Aktionen” in die Alarmmeldung eingebunden werden. Bis zu vier Außensirenen können in einer Anlage betrieben werden. Sicherheitssensoren können in vordefinierte oder benutzerspezifische Zonen aufgeteilt werden, die entsprechend den Nutzerbedürfnissen aktiviert werden. Gleichzeitig schützen sie das Gebäude, indem diese auch austretenden Rauch oder Wasserlecks melden. Bei Busch-secure@home setzt Busch-Jaeger auf die 128 Bit verschlüsselte Funkkommunikation auf der Funkfrequenz 868 MHz mit rollierendem Code. Eine Zertifizierung des Qualitätssiegels „VdS Home“ befindet sich derzeit in der Approbation.

Durch das funkbasierte System lassen sich Sensoren und Schutzvorrichtungen überall anbringen, wo sie auch wirklich benötigt werden. Das sorgt für maximale Sicherheit. Dank der Wireless-Technologie mit bidirektionaler Kommunikation werden keine Böden oder Wände beschädigt. Die Kommunikation des Systems und dessen Sensoren werden konstant überwacht.

www.busch-jaeger.de

 

Busch-Jaeger

 

 

Die Systemzentrale ist das Herzstück von Busch-secur@home und ganz unkompliziert zu bedienen.

 

 

Busch-Jaeger

 

 

 

Die Systemzentrale besteht aus einem Display und einer mit Tastatur mit der eine schnelle Scharf-/Unscharfschaltung des Systems möglich ist.