Bretz Croissant – ein Sofa mit Geschmack

Die Rückenlehne macht den Unterschied.
Bretz Sofa Croassaint

croissant_ambiente
Na gut, die Sofas von Bretz fallen durch ihre Farbigkeit auch sonst auf, aber das neue Croissant-Sofa wird durch seine außergewöhnliche Form zu einem Solitär. Croissant zitiert sowohl die Formensprache des Art Deco wie auch die des Space Age. Herausgekommen ist ein Sofa, das seinem Namen alle Ehre macht: Es ist weich und sinnlich, umfängt den Gast geradezu, ohne ihn zu erdrücken. Der Leerraum zwischen den Lehnen, die sich nie berühren, wenn zwei Sofas nebeneinander stehen, schafft Leichtigkeit Dynamik und Skulpturalität.

Bis zu drei Lieblingsbezüge können bei Croissant miteinander kombiniert werden, das ergibt zahlreiche Varianten und erzeugt Spannung.

Designerin Pauline Junglas
Designerin Pauline Junglas

Entworfen wurde das neue Bretz Sofa von der Designerin Pauline Junglas. Sie vereint das Gefühl fürs französische Savoir Vivre mit einem hohen Anspruch an deutsche Handwerkskunst. Seit mehr als 120 Jahren produziert das Familienunternehmen Sitzmöbel in Handarbeit und legt dabei höchsten Wert auf Qualität und Kundenwünsche.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bretz.de

 

AW Architektur & Wohnen September 2018

Schlagworte: