Wallpromenade am Stadtgraben in Herford Details

Das Grundstück ist winzig, die Bauvorschriften sind streng: Doch der moderne Kubus, den Manfred Haverkamp zwischen alten Villen in Herford errichtete, ist hell und sehr groß. Er baute ihn einfach in den Hang hinein. 

INFORMATIONEN UND PLÄNE

DER ARCHITEKT: Manfred Haverkamp, 54, geboren in Emsdetten, hat Innenarchitektur in Detmold studiert und war fünf Jahre leitender Innenarchitekt bei Interlübke, bevor er sich 1983 selbstständig machte. Sein Büro Haverkamp Interior Design entwarf u. a. Showrooms für Siematic. Das Projekt für einen Flagship- Store des Küchenherstellers in Peking brachte ihn nach China. 2006 eröffnete Haverkamp in Schanghai eine Büro-Dependance. Soeben hat er auf der Dapeng-Halbinsel gegenüber Hongkong eine komplette Stadt mit fast zwei Millionen Quadratmetern Fläche geplant.

DIE KONSTRUKTION: Kubus aus Stahlbeton, Mauerwerk und Stahlbetondecken. Auf vier Ebenen hat er insgesamt 406,5 Quadratmeter Wohnund Arbeitsfläche (Souterrain 110 qm, EG 118 qm, OG 115,5 qm, Staffelgeschoss 63 qm). Das Grundstück ist nur 515 qm groß. Bauzeit: 15 Monate.
 

4 5 6
Autor:
Volker Corsten
Fotograf:
Christian Schulz