Designer des Jahres Sebastian Herkner inszeniert interaktive Installation „Spot on Design“

Am 22.10. wurde die Ausstellung unter Anwesenheit von Pressevertreter:innen und geladenen Gästen feierlich eröffnet. Es fand ein Podiumsgespräch mit Sebastian Herkner und designxport Leiterin Frances Uckermann statt.

stilwerk feiert in diesem Jahr sein 25. Jubiläum und nimmt Freund:innen, Kund:innen und Follower mit auf eine Schatzsuche der ganz besonderen Art. Die fünfte und letzte Station auf der Reise gestaltet der renommierte Designer Sebastian Herkner, der im September von Elle Deco International Design Awards zum Designer des Jahres 2021 gekürt wurde. In einer ansprechenden Installation aus Möbeln, Leuchten und Accessoires – klassischen Entwürfen und jungen Ikonen – rückt Herkner das ausgewählte Interieur in den Mittelpunkt.

Während der Ausstellungsdauer vom 22.-.29.10.21 im designxport und vom 04.-30.11. im stilwerk Hamburg sind Designliebhaber und Interessierte eingeladen, das Setting zu finden, zu fotografieren, ihre Impressionen mit @stilwerk und #stilwerk25 auf Instagram zu teilen und damit am Jubiläumsgewinnspiel teilzunehmen. Auch mit dem Ausfüllen einer Postkarte vor Ort ist die Teilnahme möglich. Den Gewinner:innen winken hochwertige Preise der Partner Thonet, Occhio, Vonmählen und stilwerk Hotels.

Interior Design eine Bühne geben

Die Installation wurde von Sebastian Herkner und seinem Team eigens für die stilwerk Jubiläumsschatzsuche konzipiert. Zu den präsentierten Designikonen zählen u.a. der Sessel „Vuelta“ von Wittman in dunkelblauem Samt, der Tisch „Bell Table“ von ClassiCon in Citringelb und Messing, der Stuhl 214 von Thonet mit Wiener Geflecht und der „Diamond Chair“ von Knoll International. Leuchten von Occhio, Flos, Louis Poulsen, Tobias Grau und Artemide tauchen das Setting in das passende Licht. Der bekannte „Eames House Bird“, eine schwarze Vogelskulptur von Vitra, sorgt für das i-Tüpfelchen der Installation. Das Interieur wird auf eigens angefertigten Podesten präsentiert, die mit ausgewählten Farben von Caparol Icons angestrichen wurden.

Mit einer von Stageled – Generalübernehmer Licht programmierten Lichtshow, die über ein Tablet gesteuert wird, werden die Ausstellungstücke auf Wunsch des Betrachters einzeln in den Vordergrund gerückt und erhalten dadurch besondere Aufmerksamkeit – ähnlich wie Stars auf einer Bühne. Erläuternd dazu gibt es zu jedem Stück der Installation einen Informationstext. 

Sebastian Herkner möchte mit dieser Ausstellung darauf hinweisen, dass hinter jedem Designobjekt nicht nur eine Vision und ein gestalterischer Entwurf stecken, sondern auch eine aufwendige Manufaktur mit dem Einsatz von Materialien und Arbeitskraft. Diese Arbeit zu würdigen und ihr eine Bühne zu geben, ist das Ansinnen des Branchenexperten.

"Design hat einen großen Stellenwert in unserem Alltag. Hinter jedem steckt eine Geschichte im Kontext zur Entstehungszeit, den Gestaltern und den Materialien. Diese Hintergründe möchten wir anhand von ein paar Exponaten beleuchten"
Sebastian Herkner

Designer des Jahres 2021: Sebastian Herkner

Sebastian Herkner ist ein bekannter Produktdesigner aus Offenbach am Main. Er studierte an der Hochschule für Gestaltung Offenbach und beschäftigte sich dort bereits mit der Gestaltung von Möbeln und Objekten. Hierbei verband er unterschiedliche Materialien mittels neuer Technologien und traditionellem Handwerk. Bereits während seines Studiums, das er 2007 mit einem Diplom abschloss, machte er ein Praktikum bei der Designerin Stella McCartney in London. 2006 gründete er in Offenbach sein eigenes Designstudio Studio Sebastian Herkner. 

Herkners Studio hat seit seiner Gründung bis heute für diverse Firmen und Marken, u.a. für Bullerjan, Pulpo, Very Wood by Gervasoni, Moroso, Glasmanufaktur von Poschinger, Thonet, Wittmann und Rosenthal AG gearbeitet. Außerdem ist er als Innenarchitekt tätig und gestaltet Ausstellungen auf Messen und in Museen. Sein für Moroso entworfener Sessel Pipe Chair gilt als Beispiel für ein Revival der Postmoderne im Möbeldesign. Seit 2007 war Herkner mehrfach als Gastdozent an seiner Alma Mater tätig.

2014/2015 arbeitete Herkner in Simbabwe zusammen mit afrikanischen und europäischen Künstlern und Designern im Projekt Basket Case. Das Projekt wurde von den Kulturinstituten British Council, Alliance Française und dem Goethe-Institut in Simbabwe gefördert und sollte neue Gestaltungsformen in Zusammenarbeit mit Korbmachern aus den verschiedenen Regionen des Landes ermöglichen. 

Sebastian Herkner wurde 2011 mit dem Designpreis bester Newcomer der Bundesrepublik Deutschland prämiert, war 2019 Designer des Jahres von Maison et Objet, erhielt 2020 den German Design Award und wurde 2021 zum Designer des Jahres der Elle Deco International Design Awards gekürt. 

designxport – ein Zentrum für Designer:innen in Hamburg

designxport ist nicht nur eine Initiative zur Designförderung in Hamburg, sondern auch ein Ort in der Hafencity für Ausstellungen, Veranstaltungen, Workshops, Experimente und interdisziplinären Austausch. designxport versteht sich als Anlaufpunkt für Designer:innen – als Netzwerk, Inkubator für neue Ideen, Schauplatz für Debatten und konkrete Projekte. Die Initiative unterstützt die Designwirtschaft bei Wachstum, Weiterentwicklung und Transformationsprozessen und vermittelt zwischen Industrie, Wirtschaft und Designbranche. designxport ist Teil der Hamburg Kreativ Gesellschaft, der städtischen Initiative zur Förderung der Kreativwirtschaft in Hamburg


Eine Reise – viele inspirierende Stationen
Die stilwerk Jubiläumsschatzsuche führte bereits ins stilwerk Hamburg mit einem interdisziplinären Kunstwerk der BIPOC-Künstlerin Joséphine Sagna, an den Standort Düsseldorf mit einem Live-Event von Musiker Phil Siemers im Medienhafen, an den Hamburger Elbstrand mit einer Pop-up Strandbar in besonderem Wohnzimmerflair und in die Hamburger Kunsthalle mit einer Designinstallation rund um den Phantom Table der Architekten von GRAFT.

Die stilwerk Jubiläumsschatzsuche
 

Unter dem Motto „We curate inspiring spaces“ gestaltet stilwerk im Jubiläumsjahr verschiedene Settings an seinen Standorten. Mit überraschenden und inspirierenden Events in Zusammenarbeit mit Kreativen aus Kunst, Musik, Architektur und Medien schafft stilwerk für seine treuen und neuen Follower besondere Erlebnisse. Auf der stilwerk Website, in Newslettern und Social Media Kanälen werden Hinweise zu einem spektakulären Design Setting gepostet, das es zu finden gilt. An einem öffentlich zugänglichen Ort – vom Elbstrand bis zur Kulturinstitution – werden ausgewählte Möbelstücke und Designobjekte von einer Künstlerin, einem Designer oder Influencer aufmerksamkeitsstark inszeniert. Ist das Setting gefunden, gilt es ein Foto zu machen, mit #stilwerk25 und @stilwerk auf Instagram zu posten und damit die Chance auf einen großartigen Gewinn zu erhalten.

Kein Event mehr verpassen? Interessierte Schatzsucher:innen erhalten erste Tipps im stilwerk Newsletter, auf Instagram oder der Website stilwerk.com/25-Jahre.

stilwerk dankt den Jubiläums-Partnern arcade, Auping, AW Architektur und Wohnen, BMW Hamburg, Cavendish & Harvey, COR, DIE ZEIT Verlagsgruppe für ihre Unterstützung.

Ausstellung „Spot on Design“

designxport - Hamburg Kreativ Gesellschaft
Hongkongstraße 8, 
20457 Hamburg Hafen-City

U-bahn: Überseequartier
 

Laufzeit: 22.10.-29.10.2021
Öffnungszeiten: Mo-Fr 14-19 Uhr
Eintritt frei

Im Anschluss wandert die Installation in das

stilwerk Hamburg 
4.OG
Große Elbstraße 68
22767 Hamburg (Parken am Fischmarkt)
 

Laufzeit: 04.11.-30.11.2021
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr
Eintritt frei

 

Besucher:innen sind eingeladen, die Installation zu fotografieren, ihre Impressionen mit @stilwerk und #stilwerk25 auf Instagram zu teilen und damit am Jubiläums-Gewinnspiel teilzunehmen. Die Teilnahme ist auch durch das Ausfüllen einer Postkarte vor Ort möglich. 

Die im Setting gezeigten Möbel von Knoll International (zur Verfügung gestellt von Kirsch & Lütjohann), ClassiCon (zur Verfügung gestellt von clic Inneneinrichtung), Vitra, Artemide , Louis Poulsen (zur Verfügung gestellt von punct.object), Occhio (zur Verfügung gestellt vom Occhio Store Hamburg), Thonet, Wittmann, Flos und Tobias Grau gibt es auch online zu entdecken im stilwerk Shop. Die verwendeten Farben sind von CAPAROL ICONS – die Lichtsteuerung hat das Hamburger Unternehmen Stageled – Generalübernehmer Licht umgesetzt.

stilwerk.com/25jahre

stilwerk.com/spoton25