Interior
Interior

Heimtextil 2024: Die Highlights auf der Frankfurter Textilmesse

Vom 9. bis 12. Januar fand in Frankfurt die Heimtextil 2024 statt. BesucherInnen konnten sich auf über 2.600 AustellerInnen und ein inspiriendes Content Programm freuen. Die spannendsten Highlights der Textilmesse im Überblick. 
Text Antonia Eigel
Datum25.01.2024

Die Heimtextil in Frankfurt ist eine weltweit führende Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien. Jedes Jahr versammelt sie eine breite Palette von AusstellerInnen und FachbesucherInnen aus der internationalen Textilbranche. 

Die Messe bietet neben einer umfassenden Plattform für innovative Produkte und Trends im Bereich Heimtextilien auch informative Seminare, Vorträge und Diskussionen zu aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit, Designentwicklung und Technologien. Die Veranstaltung fördert den Austausch von Wissen und Ideen, stärkt Geschäftsbeziehungen und dient als Impulsgeber für die Entwicklung der Textilbranche weltweit.

Alle Highlights der Heimtextil 2024 sowie alle wichtigen Informationen zur Textilmesse hat AW Architektur & Wohnen zusammengefasst. 

Im Trend Space konnten BesucherInnen der Heimtextil 2024 täglich an Vorträgen und Führungen teilnehmen.

Ein weiteres Highlight im Trend Space war das bunte DecoTeam Infotainment-Programm, die Service-Offensive für alle MessebesucherInnen zum Start in ein erfolgreiches neues Jahr 2024. Unter dem Motto "Colourful Affairs" bot das Programm allen BesucherInnen eine große Auswahl an: Trendinspiration, Impulsvorträge und Workshops, Thementage wie "Create the Future" mit Vorträgen und Branchentalks, einen Meet-the-Experts-Day, Networking-Möglichkeiten und mehr.

Carpets & Rugs und Asian Selection: Zwei neue Produktsegmente

Zielgruppen sind der internationale Großhandel, Möbel- und Einrichtungshäuser, Verbrauchermärkte, Bau- und Heimwerkermärkte, Fachhandel, SB-Warenhäuser und Gartencenter.

Die Heimtextil wurde 2024 um zwei neue Hallen erweitert: Zum einen bekam das Produktsegment "Carpets & Rugs", das bislang über verschiedene Hallen verteilt war, mit Halle 5.1 zukünftig einen eigenen Bereich. 

BesucherInnen erwartete hier eine Vielfalt an Teppichen – von abgepassten über handgefertigte und maßgefertigte Varianten, von maschinell gefertigten Webteppichen, Matten und schmutzabsorbierenden Teppichböden bis hin zu Läufern von rund 100 AustellerInnen aus der ganzen Welt. 

In Halle 10.4 präsentierten außerdem AusstellerInnen und Länderpavillons unter dem Namen "Asian Selection" Heimtextilprodukten aus Asien. Dazu gehörten Deko- und Möbelstoffe, Dekokissen, Gardinen, Sonnenschutzsysteme, Bettdecken und Kissen, Bettwäsche, Badtextilien, Tisch- und Küchenwäsche sowie Decken.

Econogy Hub: Nachhaltigkeit im Fokus der Heimtextil 2024

Der Econogy Hub bot den AusstellerInnen eine Plattform für Vorträge, Podiumsdiskussionen und Seminare, wo sie ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen konnten.

Die internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien widmete dem Thema Nachhaltigkeit auch in diesem Jahr ein eigenes Areal: den Econogy Hub (ehemals Green Village). 

Im Hub fanden neben den Econogy Talks die Econogy Tours statt. BesucherInnen hatten hier die Möglichkeit, an Führungen zu verschiedenen AusstellerInnen teilzunehmen, die Einblicke in das Thema Nachhaltigkeit und nachhaltige Produktion gaben.

Future Materials: Heimtextil 2024 blickt nachhaltig in die Zukunft

Die Heimtextil 2024 präsentiert unter der Kuratierung von Franklin Till ein globales Schaufenster innovativer Textilien und Materialien, die die Prinzipien des regenerativen Designs veranschaulichen.

Das Thema Nachhaltigkeit spielte in diesem Jahr mehr denn je eine Rolle: Im Kontext der Klimakrise konzentrierte sich die Heimtextil 2024 mit "Future Materials" auf das Konzept des regenerativen Designs. Dabei ging es unter anderem um die Wiederherstellung oder Erneuerung von Ressourcen, positive Umweltauswirkungen und die Förderung des Gemeinschaftswohls. 

Durch Anerkennung wegweisender DesignerInnen, ProduzentInnen und HerstellerInnen, die im Bereich regeneratives Design führend sind, strebt man Veränderungen an, um Mensch und Planeten gleichermaßen aufblühen zu lassen.

Heimtextil University Contest: Junge Talente auf der Heimtextil 2024

Der Heimtextil University Contest bietet jungen Talenten jedes Jahr die Möglichkeit, einem internationalen Publikum innovative Designkonzepte zu präsentieren. Wie auch in den Vorjahren hatten Studierende von Designhochschulen die Möglichkeit, ungewöhnliche Projekte einzureichen, von doppelsinnigen Werken bis hin zu Textilien als Gedächtnis. 

Drei herausragende Künstlerinnen hatten dieses Jahr die einzigartige Chance, ihre Werke auf der Heimtextil 2024 vorzustellen und gleichzeitig ihre Hochschule zu repräsentieren.

Eine der Gewinnerinnen war Rebecca Milautzcki, die mit ihrem Werk "Below the pattern" die Doppeldeutigkeit von Transluzenz, Materialität und Dreidimensionalität erforscht. 

Tasja Videmšek präsentierte ein buntes und funktionales Projekt namens "Heimtextilien inspiriert vom Bauhaus", das sich auf modulare Teppiche konzentrierte. 

Die dritte Gewinnerin, Svenja Bremen, erkundete mit "Soft memories" die Integration persönlicher Erinnerungen in Textilien als Gedächtnismedien. Die jungen Talente stellten ihre Projekte im New & Next Areal vor, um sich international zu vernetzen und die globale Textilbranche zu bereichern.

Interior.Architecture.Hospitality Library: Die textile Materialbibliothek

Die Materialbibliothek bietet auf der Heimtextil 2024 eine kuratiert-jurierte Auswahl an Funktionstextilien.

Die Interior.Architecture.Hospitality LIBRARY zeigte eine speziell kuratierte Produktauswahl mit funktionalen Eigenschaften – als textile Materialbibliothek für InnenarchitektInnen, ArchitektInnen und Hospitality-ExpertInnen. 

Zusätzlich können ObjektplanerInnen auch nach der Messe in einer digitalen Materialbibliothek an 365 Tagen im Jahr einen Überblick über die ausgewählten Textilien und Wandbeläge mit unterschiedlichen Funktions- und Anwendungsprofilen erhalten.

In Halle 4.0 wurde außerdem ein umfangreiches Produkt- und Informationsangebot für das Objektgeschäft geboten. Neben der Library fanden hier branchenrelevante Talks & Tours und die Live Talks by Architonic statt. 

Sleep & More: Heimtextil 2024 und das Thema Schlaf

Beim Heimtextil Sleep & More Programm drehte sich 2024 alles um gesunden Schlaf.

Die Heimtextil 2024 beschäftigte sich umfassend mit dem Thema "Sleep & More" und widmete sich aktuellen Erkenntnissen, Entwicklungen und Trends rund um das Thema gesunder Schlaf. 

Auf der Hallenebene 11.0 Smart Bedding erwartete EinkäuferInnen aller Handelsformen ein breites Angebot von Retail über GroßeinkäuferInnen bis hin zu internationalen VolumeneinkäuferInnen. 

Das Format fungierte als Brücke zu Hospitality und Nachhaltigkeit, beleuchtete wichtige Fragestellungen zur grünen Zukunft des Hotelbetts und gab Orientierung für Hotellerie-EntscheiderInnen. Hospitality- und NachhaltigkeitsexperInnen präsentierten zudem Impulse für das nachhaltige Hotelzimmer der Zukunft. 

In Halle 11.0 gab es zudem kuratierte, intelligente Lösungen für das Schlafzimmer mit einem ganzheitlichen Ansatz für erholsamen Schlaf. Tägliche Rundgänge zu den Neuheiten des Produktbereichs Smart Bedding, geleitet durch renommierte SchlafexpertInnen, boten BesucherInnen wertvolle Einblicke.

Wohntrends Events